• raster_bildungsangebote

Breit aufgestellt durch facettenreiche Lerninhalte

 

Es gibt immer einen guten Weg

Wir ermöglichen allen Schülerinnen und Schülern einen Schulabschluss ihrem Leistungsstand entsprechend und setzen dabei auf ein berufs- und lebensweltorientiertes Grundverständnis. Mehr dazu...

Vorqualifizierungsjahr für Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse (VABO)

Das Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen wendet sich an berufsschulpflichtige Jugendliche, insbesondere aus dem Kreis der nach Deutschland zugewanderten und geflüchteten Personen, die über keine oder nur geringe Deutschkenntnisse verfügen. Durch die intensive sprachliche Förderung werden die Schüler/-innen in die Lage versetzt, zu einem geeigneten Zeitpunkt in einen Regelbildungsgang des beruflichen Schulwesens eintreten zu können.
Neben den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Lebensweltkompetenz, Sport, Religion sowie der individuellen Förderung erfahren die Schüler/-innen wesentliche Inhalte im Fach Computeranwendung und Berufsorientierung. Mehr dazu...

Einjährige Sonderberufsfachschule berufsvorbereitend (SBFS)

Die Sonderberufsfachschule wendet sich an Schüler/-innen von sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit der Notwendigkeit eines sonderpädagogischen Bildungsangebotes. In kleinen Klassen mit ca. 12 Schülerinnen und Schülern findet eine individuelle und engmaschige Begleitung der Jugendlichen statt. Mehr dazu...

           

 

Ausbildungsvorbereitung Dual (AV Dual) mit zweijähriger Berufsfachschule

Die AV dual beinhaltet eine Vorqualifizierung für Arbeit/Beruf (VAB) und eine 2-jährige Berufsfachschule (2BFS) in unterschiedlichen Profilen. Dabei ist ein Hauptschulabschluss oder eine Fachschulreife (Mittlere Reife) mit beruflicher Grundbildung möglich. Die Ausbildungsdauer beträgt bei der VAB ein und bei der 2BFS zwei Jahre.
Das VAB vertieft und erweitert die allgemeine Bildung und fördert den Erwerb von Schlüsselqualifikationen.
Die 2BFS für Gesundheit und Pflege oder Ernährung und Hauswirtschaft vermittelt sowohl eine erweiterte allgemeine Bildung als auch grundlegende berufsbezogene Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten, die insbesondere Voraussetzung für den Berufseinstieg sind. Mehr dazu...

2-jährige Berufsfachschule (2BFS) Gesundheit und Pflege/Ernährung und Hauswirtschaft

Die zweijährige Berufsfachschule vermittelt sowohl eine erweiterte allgemeine Bildung als auch grundlegende berufsbezogene Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten, die insbesondere Voraussetzung für pflegerische oder hauswirtschaftliche Ausbildungsgänge sind. Sie schließt mit der Fachschulreife ab (Mittlerer Bildungsabschluss).
Die berufsbezogenen Profilfächer umfassen die Bereiche Gesundheitslehre, Pflege, Labortechnologie und Textverarbeitung bzw. die Bereiche Ernährungslehre, Erziehungslehre und Wohnlehre. Im ersten Jahr nehmen die Schüler/-innen an einem profilbezogenen Praktikum teil, das der Berufsorientierung und -erfahrung dienen soll. Mehr dazu...


Einjähriges duales Berufskolleg Soziales in Teilzeit (1BKST)

Das duale Berufskolleg Fachrichtung Soziales vermittelt in einem einjährigen Bildungsgang berufsbezogenes Grundwissen in Theorie und Praxis für den sozialen Bereich und dient damit der Berufsorientierung. Es führt die Allgemeinbildung weiter und eröffnet nach erfolgreichem Abschluss die Teilnahme am einjährigen Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife.


Einjährige Berufsfachschule für Altenpflegehilfe (1BFAH)

Die einjährige Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/-in vermittelt die dafür erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.
Altenpflege ist ein anerkannter nichtärztlicher Heilberuf im Bereich medizinisch-sozialer Dienstleistungen. Gerade vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung, der Zunahme chronisch Erkrankter und der steigenden Zahl von Menschen mit Demenz gewinnt der Beruf immer mehr an Bedeutung. Altenpflege ist ein Beruf mit Zukunft! Altenpflegehelfer/-innen unterstützen die Altenpflegefachkräfte bei allen Tätigkeiten rund um die Betreuung und Pflege älterer Menschen.und eröffnet nach erfolgreichem Abschluss die Teilnahme am einjährigen Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife.


2-jähr. Berufsfachschule für Sozialpflege – Schwerpunkt Alltagsbetreuung (2BFSPT)

Die Ausbildung zum/r „Staatlich anerkannten Alltagsbetreuer/in“ vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die begleitende Unterstützung von Menschen, die bei Alltagsverrichtungen und der Gestaltung des persönlichen Lernumfeldes Hilfe benötigen. Die Ausbildung befähigt dazu, in der stationären, teilstationären und ambulanten Pflege, in Wohngruppen und in häuslichen Bereichen pflegenahe Dienstleistungen zu erbringen und eine qualifizierte Alltagsbegleitung pflege- und betreuungsbedürftiger Menschen aller Altersgruppen unter Anleitung einer Fachkraft auszuüben. Der/die Auszubildende erhält eine Vergütung von den Praktikumsbetrieben.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen